Geschäftsbedingungen

Dienstleistungsvertrag zwischen dem Kunden und François-Xavier Pâque, SFX Translated, im folgenden Anbieter genannt.

AArtikel 1 — Verbindlichkeiten des Anbieters

1.1 — Verbindlichkeiten des Anbieters
Der Anbieter verpflichtet sich, die Dienstleistung mit seinen gesamten Fähigkeiten auszuführen und alle Kompetenzen und seine Expertise einzusetzen, und alles daran zu setzen, die Zufriedenheit des Kunden sicherzustellen. Der Anbieter muss den Kunden kraft der vorliegenden Übereinkunft über den Fortgang der Leistung informieren und ihn über alle Probleme in Kenntnis setzen, die er bei der Ausführung der Dienstleistung vorfindet.

1.2 — Rechtsstatus
Der Anbieter verpflichtet sich, dem Kunden seinen zivilen, juristischen und steuerlichen Status zu nennen. Der Kunde behält das Recht, einen Nachweis des Anbieters zu fordern, der belegt, dass der Anbieter sämtlichen Vorschriften der bezogenen rechtlichen Institutionen entspricht. Der Anbieter bestätigt, dass er in Übereinstimmung mit dem Arbeitsrecht handelt.

Artikel 2 — Verbindlichkeiten des Kunden

2.1 – Der Kunde verpflichtet sich:
a. sicherzustellen, dass der Anbieter rechtzeitig alle Angaben und notwendigen Dokumente zur zuverlässigen Ausführung der Dienstleistung erhält.
b. die Leistungen gemäß Artikel 5 dieser Vereinbarung zu bezahlen.
c. den Anbieter im Fall von Reorganisationsverfahren oder Liquidation durch Einschreiben mit Empfangsbescheinigung zu informieren, um dem Anbieter zu ermöglichen, seine Forderungen in der nötigen Frist gegenüber der bezogenen Autorität einklagen zu können.

2.2 – Widerruf
Der Kunde kann einen Auftrag nicht widerrrufen, wenn er den Anbieter schriftlich gebeten hat, die Waren oder Leistungen so schnell wie möglich, aufgrund einer Dringlichkeit oder einer außergewöhnlichen Situation zu erbringen und/oder wenn der Anbieter in gutem Glauben bereits einen entscheidenden Teil des Vertrags erfüllt hat, bevor der Kunde ihm die Nachricht des Widerrufs zukommen lässt.

Artikel 3 – Verantwortlichkeit

Der Kunde muss dem Anbieter eine Kontaktperson nennen.
Der Anbieter nennt François-Xavier Pâque als verantwortliche Person der Ausführung der Dienstleistungen.

Artikel 4 — Fristen

Die Dienstleistungen werden in den zwischen dem Kunden und dem Anbieter ausgemachten Fristen geliefert.

Artikel 5 – Zahlungsfristen

a. Der Kunde ist verpflichtet, die Rechnung nach Erhalt und wie mit dem Anbieter vereinbart zu bezahlen.
b. Wenn die Zahlung nicht innerhalb des Fälligkeitsdatums bezahlt ist:
b'. Behält sich der Anbieter vor, den Vertrag offen zu halten.
b''. Dem Kunden wird eine Verzugsstrafe von 9% im Jahr auferlegt, wobei das Datum der Rechnungsstellung zugrunde gelegt wird und ein Minimalbetrag von 50 Euro vorausgesetzt wird.
b'''. Wenn der Kunde vermieden hat, innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit zu zahlen, kann der Anbieter den Vertrag rechtmäßig aufheben.

Artikel 6 – Verschwiegenheit

Der Anbieter verpflichtet sich, alle Angaben, die er im Laufe der Ausführung der Dienstleistung über den Kundenstamm, die Geschäftspraxis oder das Personal des Kunden erhält, Verschwiegenheit zu wahren. Der Anbieter verpflichtet sich, die ihm gemachten vertraulichen Angaben nicht an Dritte weiterzugeben, außer mit vorheriger Zustimmung des Kunden, und sich an diese Klausel der Geheimhaltung zu halten, wenn nicht oder bis der Kunde diese Angaben selbst an Dritte weitergegeben hat.

Artikel 7 – Anzuwendendes Recht

Die Gültigkeit, die Ausführung, die Auslegung und den Rücktritt von dieser Vereinbarung werden gemäß belgischem Recht ausgelegt und durch dieses geregelt. Die Vereinbarungsnehmer verpflichten sich, mit allen Mitteln zu einer gütigen Einigung aller Streitsachen zu gelangen, die aus der Ausführung, der Auslegung oder des Rücktritts von dieser Vereinbarung resultieren. Wenn eine gütige Einigung nicht erreicht werden kann, wird die Streitsache vor das Tribunal du Commerce de Liège (die Handelskammer von Lüttich), Belgien gebracht.